groene ontvangst balie met de tekst ''eerlijk over eten voedingscentrum'' in het voedinscentrum in Den Haag

Zirkuläres Bauen

Niederländisches Informationszentrum für Ernährung

Der neue Hauptsitz des Niederländischen Informationszentrums für Ernährung (Voedingscentrum) in Den Haag wurde gemäß den Prinzipien des zirkulären Bauens gestaltet. Flexible und anpassungsfähige Arbeitsplätze schaffen ein kommunikatives, gesundes und aktives Arbeitsumfeld.

Fotografie: Mart Stevens

Funktion:
Büroeinheit mit gesundheitsfördernden und flexiblen Arbeitsplätzen nach den Grundsätzen des zirkulären Bauens

In Auftrag von:
Niederländisches Informationszentrum für Ernährung (Voedingscentrum)

Standort:
Den Haag

Status:
in gebruik

Das Niederländische Informationszentrum für Ernährung berät und informiert die Konsumenten über eine nachhaltige und gesunde Ernährung. Ein Aspekt ist dabei das Einwirken auf das Konsumverhalten, um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden beziehungsweise einzudämmen. Im Rahmen dieser Aktivitäten war die Entscheidung für eine nachhaltig geplante Zentrale nahezu logisch. Die verwendeten Materialen sind einfach zu reinigen und anpassungsfähig und können außerdem später recycelt oder einer neuen Funktion zugeführt werden. So wurde als Bodenbelag ein „Teppich mit Erfahrung“ ausgelegt und die Möbel sind aus wiederverwendeten Materialen hergestellt, die aus dem Messebau stammen. Die modernen neuen Arbeitsplätze sind in den beiden oberen Geschossen eines Verwaltungsgebäudes aus den 1960-er Jahren eingerichtet und über eine neue zentrale Innentreppe miteinander verbunden.

GESUNDE UND „GRÜNE“ ARBEITSWELT

Der Entwurf von LIAG fördert auf vielfältige Weise die Gesundheit und das Wohlbefinden der Beschäftigten. Die Zonierung und Gestaltung der Büroeinheit führt dazu, dass dem Personal während des Arbeitstages jederzeit Bewegungsmöglichkeiten und -anreize geboten werden. Sie können sitzend, stehend, ja sogar schaukelnd arbeiten. Als durchgängige Route verbindet der sogenannte „Loper“ („Läufer“) ein aus Holz ausgeführtes gestalterisches Element, das über den Fußböden verläuft und sich im langen Tisch wiederfindet die unterschiedlichen Arbeitsbereiche: vom ruhigen Zellenbüro für konzentriertes Arbeiten bis zum flexiblen oder Desksharing-Arbeitsplatz. Das Interieur hat eine „foody“ Ausstrahlung und passt somit zum Selbstbild der Einrichtung. Bilder von gesunden Lebensmitteln, Speisen und Getränken oder Lampenschirme, die aus Pilzen hergestellt wurden, unterstreichen diesen Aspekt. Sorgfältig wurde darauf geachtet, dass bei der Einrichtung keinerlei schädliche Stoffe eingesetzt wurden.

Gerda Feunekes (Direktorin des Niederländischen Informationszentrums für Ernährung)
Als nationales Zentrum für Ernährungsberatung wollen wir gesundes und nachhaltiges Verhalten stimulieren. Wir erwarten, dass sich ein gesellschaftlicher Wandel vollzieht, der diesen Ansatz unterstützt. Dann sollten wir diesen, wo immer möglich, auch selbst leben und ein gutes Vorbild abgeben.

EINE ORGANISATION VERÄNDERT SICH

Das Informationszentrum für Ernährung hat sich zum Ziel gesetzt, die Konsumentinnen und Konsumenten zukünftig aktiver an gesunde und nachhaltige Ernährungsweisen heranzuführen. Darum wurde der zentrale, alles verbindende Raum als multifunktioneller Bereich gestaltet. So ist dieser Bereich nicht nur für die Mittagspause des Personals bestimmt, sondern kann darüber hinaus auch für andere, nach außen orientierte Aktivitäten wie Workshops oder Lesungen genutzt werden.

Das moderne Bürokonzept der neuen Zentrale ermöglicht dem Informationszentrum für Ernährung nicht nur einen frischen Start, sondern verleiht auch neuen Elan zur Bewältigung der Aufgaben in diesem wichtigen zukunftsorientierten Bereich. Die Gestaltung der neuen Büroflächen veranschaulicht für Personal und Besuchende gleichermaßen, wie selbstverständlich und umsetzbar eine gesunde, sichere und nachhaltige Lebensweise sein kann.

Website:
Voedingscentrum

Verwandte Projekte

Das könnte Sie auch interessieren

Neugierig auf eine Geschichte über Architektur, die Sie glücklich machen wird?

Kontaktieren Sie uns