Eine Bereicherung für die Nachbarschaft

Campus Den Haag Universität Leiden

Mit der Universität von Leiden als Partner wurde von LIAG die neue Dependance im Zentrum von Den Haag in einer komplexen Situation mit bestehender Bebauung auf einem schmalen Baugrundstück geplant. Drei Gebäudeteile bilden ein neues Ganzes. Von den ursprünglichen Gebäuden wurden zwei abgerissen, bei dem dritten wurde die historische Fassade erhalten und restauriert.

Fotografie: Ben Aarts, Hannah Anthonysz

Funktion:
Universitätsgebäude

In Auftrag von:
Universiteit Leiden Vastgoed

Standort:
Den Haag

Das neue Universitätsgebäude an der Schouwburgstraat in Den Haag bildet einen geschlossenen Gebäudekomplex und ist aus drei Teilen aufgebaut: Dem bestehenden Gebäude mit der historischen Fassade und hohen Räumen, das die Unterrichtsräume beherbergt, sowie zwei neuen Gebäudeteilen, wobei der mittlere für die Forschung bestimmt ist sowie eine verbindende Funktion mit zusätzlichen Gemeinschaftsflächen übernimmt, und im dritten der Verwaltungsbereich untergebracht ist. Der Gebäudekomplex zeigt ein modernes Design, das mit der historischen Architektur harmoniert. Die erhaltene Fassade wurde bezüglich Farbgebung und Gestaltung restauriert und stellt die Verbindung zu der angrenzenden Bebauung und zum historischen Kontext her.

LIAG hat die drei Gebäudeteile mittels Innenhöfen von doppelter Raumhöhe und durch jeweils großflächig verglaste Bereiche in Fassade und Dach voneinander getrennt, so dass alle drei Teile als solche eigenständig sichtbar bleiben. So wird die funktional angelegte Unterteilung: Vorlesung Forschung Verwaltung auch optisch präsent. Der Zugang zum Gebäude erfolgt durch den Garten mit einem monumentalen Baum mittels einer breiten Treppe mit Podest. Die existierende historische Fassade wurde auch hier erhalten und bildet einen Säulengang, der zur dahinter liegenden vollständig verglasten Eingangsfassade führt. Das Foyer dient nicht nur als Eingangsbereich, sondern beherbergt gleichzeitig ein Café-Restaurant, zudem sind in diesem Gebäudeabschnitt eine Dependance der Universitätsbibliothek, Hörsäle und die Aula untergebracht.

Im neuen Dach des Altbaus wurde ein Zwischengeschoss eingezogen, um den verfügbaren Raum und die Raumhöhe bestmöglich zu nutzen. Die unterschiedlichen Ebenen der einzelnen Geschosse und die Innenhöfe mit doppelter Höhe zwischen den verschiedenen Gebäudeteilen kreieren vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. Die gläsernen Dachpartien, die bis zum Erdgeschoss reichen, verleihen dem Gebäude optische Leichtigkeit.

EIN OFFENES UND FREI ZUGÄNGLICHES GEBÄUDE

Da die Institution öffentlich zugänglich und auch in den Abendstunden geöffnet ist und zudem einen internationalen Charakter besitzt, stellt sie für die Nachbarschaft eine Bereicherung dar. Der multifunktionale Universitätsneubau gibt der angestrebten Aufwertung dieses Viertels im Zentrum von Den Haag einen zusätzlichen Impuls.

Verwandte Projekte

Das könnte Sie auch interessieren

Neugierig auf eine Geschichte über Architektur, die Sie glücklich machen wird?

Kontaktieren Sie uns